Ihr CO2 Fußabdruck – mit kleinen Dingen großes Bewirken

Bei dem CO2 Fußabdruck (carbon footprint) handelt es sich um die Menge an CO2-Emissionen, die ein Mensch in einer bestimmten Zeit verursacht.

Dieser setzt sich zusammen aus der Summe unseres Handelns – also der Art wie wir uns (fort-) bewegen, ernähren, Strom nutzen oder welche Dinge wir wann, in welcher Menge und mit welcher Herkunft konsumieren. Jede unserer Entscheidung verursacht also mehr oder weniger CO2.
Kleine und große Veränderungen im alltäglichen Leben und Verhalten können somit aktiv zum Klimaschutz beitragen.

  • Welche Anstrengung kostet mich die Umsetzung der Aktion im täglichen Leben auf einer Skala von 1 (kaum) bis 5 (großer Aufwand)?

  • Welchen Einfluss hat die Aktion auf die Reduktion meines CO2 Austoßes von 1 (gering) bis 5 (große Auswirkung)?

Du hast erfolgreich an der
ProKlima-Aktion "[[TITLE]]" teilgenommen.
Das kannst du jetzt teilen, damit dass #teamproklima immer größer wird.

Stadtradeln für ein gutes Klima

Radeln für die Umwelt:
Beim diesjährigen Stadtradeln wurden wieder Rekorde gebrochen: 2.726 aktive Wiesbadener Radlerinnen und Radler sind 596.791 Kilometer in 147 Teams gefahren und haben so knapp 88 Tonnen CO2 eingespart. 

Stadtradeln 2021

„Der Radverkehr in unserer Stadt ist auf der Überholspur: Nicht nur haben wir beim letzten ADFC-Fahrradklimatest einen großen Sprung nach vorne gemacht – auch beim Stadtradeln sind wir auf dem ersten Platz der hessischen Kommunen zwischen 100.000 und 500.000 Einwohnern. Ich bedanke mich herzlich bei allen, die in ihren Teams Radkilometer gesammelt haben, und natürlich auch beim Stadtradeln-Organisationsteam für die großartige Arbeit. Für mich ist die Zunahme des Radverkehrs ein Ansporn, weiterhin dafür zu sorgen, dass neue und sichere Radverbindungen in unserer Stadt entstehen“, erklärt Verkehrsdezernent Andreas Kowol.

Außerdem haben 52 Stadtradlerinnen an der Rallye teilgenommen, die unter dem Motto „Lokal einkaufen und selbst mit dem (Lasten-)fahrrad transportieren“ stand. Unter den Teilnehmenden, die 21 Fragen beantworten mussten, werden eine Fahrradreise im Wert von 500 Euro, ein Fahrrad, fünf ADFC-Mitgliedschaften und ein Überraschungspreis verlost. Die Teams, die in den verschiedenen Kategorien gewonnen haben, bekommen Urkunden überreicht. Auch hier gibt es erstaunlich starke Aufholer-Teams, die sich von null auf hundert in die „Stadtradeln-Hall-of-Fame“ katapultiert haben. In welchem Rahmen die Preis- und Urkundenverleihungen stattfinden, wird noch festgelegt und bekannt gegeben.

Bild vergrößern
Über 100 Wiesbadener Teams beteiligten sich am Stadtradeln. © wiesbaden.de

Die Ziele

Ziel der Kampagne ist es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Kommune zu setzten – und letztlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben! Kommunalpolitiker*innen als die lokalen Entscheider*innen in Sachen Radverkehr können „erfahren“, was es bedeutet, in der eigenen Kommune mit dem Rad unterwegs zu sein und dann Verbesserungsmaßnahmen anstoßen bzw. umsetzen.

Lesenswertes zum Thema