Ihr CO2 Fußabdruck – mit kleinen Dingen großes Bewirken

Bei dem CO2 Fußabdruck (carbon footprint) handelt es sich um die Menge an CO2-Emissionen, die ein Mensch in einer bestimmten Zeit verursacht.

Dieser setzt sich zusammen aus der Summe unseres Handelns – also der Art wie wir uns (fort-) bewegen, ernähren, Strom nutzen oder welche Dinge wir wann, in welcher Menge und mit welcher Herkunft konsumieren. Jede unserer Entscheidung verursacht also mehr oder weniger CO2.
Kleine und große Veränderungen im alltäglichen Leben und Verhalten können somit aktiv zum Klimaschutz beitragen.

  • Welche Anstrengung kostet mich die Umsetzung der Aktion im täglichen Leben auf einer Skala von 1 (kaum) bis 5 (großer Aufwand)?

  • Welchen Einfluss hat die Aktion auf die Reduktion meines CO2 Austoßes von 1 (gering) bis 5 (große Auswirkung)?

Du hast erfolgreich an der
ProKlima-Aktion "[[TITLE]]" teilgenommen.
Das kannst du jetzt teilen, damit dass #teamproklima immer größer wird.

Stadtradeln für ein gutes Klima

Radbegeisterte konnten sich vom 7. bis 27. Juni 2020 wieder an der Kampagne „Stadtradeln“ beteiligen und Radkilometer für den Klimaschutz sammeln. Dabei wurden so viele Kilometer wie noch nie gefahren!

Stadtradeln 2020

Das Wiesbadener Stadtradeln des Klimabündnisses fand im Jahr 2020 vom 7. bis 27. Juni statt.

Die diesjährige Stadtradeln-Kampagne in Wiesbaden hat dabei bisherige Rekorde übertroffen: Knapp 2.000 Teilnehmende haben zusammen im dreiwöchigen Zeitraum mehr als 482.000 Kilometer “erradelt”. Wiesbaden konnte somit die Kilometeranzahl von rund 334.000 Kilometer im letzten Jahr deutlich übertreffen.

Mit den zahlreichen neuen Radwegen und der spürbaren wiedererweckten Lust am Radfahren zeigt sich der Eindruck, dass in Wiesbaden gerade eine langfristige Kehrtwende beginnt.  Man sieht es auch täglich auf den Straßen, dass immer mehr Radlerinnen und Radler in Wiesbaden unterwegs sind.

Insgesamt haben 1.988 Teilnehmende in 137 Teams im dreiwöchigen Stadtradel-Zeitraum 71 Tonnen CO2 eingespart. Der Auftakt am 7. Juni wurde in diesem Jahr coronabedingt mit einer dezentral organisierten Stadtrundfahrt begangen.

Da aufgrund der Pandemie auch die 21 Touren des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) ausfallen mussten, hat sich das Stadtradeln-Organisationsteam eine Rallye mit 21 Fragen ausgedacht, die nur zu beantworten waren, wenn man Fahrradtouren zu bestimmten Orten in der Region unternommen hat. Hieran haben 46 Stadtradlerinnen und -radler teilgenommen, denen tolle Preise winken.

Bild vergrößern
Über 100 Wiesbadener Teams beteiligten sich am Stadtradeln. © wiesbaden.de

Die Ziele

Ziel der Kampagne ist es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Kommune zu setzten – und letztlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben! Kommunalpolitiker*innen als die lokalen Entscheider*innen in Sachen Radverkehr können „erfahren“, was es bedeutet, in der eigenen Kommune mit dem Rad unterwegs zu sein und dann Verbesserungsmaßnahmen anstoßen bzw. umsetzen.

Lesenswertes zum Thema