Ihr CO2 Fußabdruck – mit kleinen Dingen großes Bewirken

Bei dem CO2 Fußabdruck (carbon footprint) handelt es sich um die Menge an CO2-Emissionen, die ein Mensch in einer bestimmten Zeit verursacht.

Dieser setzt sich zusammen aus der Summe unseres Handelns – also der Art wie wir uns (fort-) bewegen, ernähren, Strom nutzen oder welche Dinge wir wann, in welcher Menge und mit welcher Herkunft konsumieren. Jede unserer Entscheidung verursacht also mehr oder weniger CO2.
Kleine und große Veränderungen im alltäglichen Leben und Verhalten können somit aktiv zum Klimaschutz beitragen.

  • Welche Anstrengung kostet mich die Umsetzung der Aktion im täglichen Leben auf einer Skala von 1 (kaum) bis 5 (großer Aufwand)?

  • Welchen Einfluss hat die Aktion auf die Reduktion meines CO2 Austoßes von 1 (gering) bis 5 (große Auswirkung)?

Du hast erfolgreich an der
ProKlima-Aktion "[[TITLE]]" teilgenommen.
Das kannst du jetzt teilen, damit dass #teamproklima immer größer wird.

Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen

Hessische Städte, Gemeinden und Landkreise sind aktiv, um ihre Treibhausgasemissionen zu reduzieren und sich an verändernde klimatische Bedingungen anzupassen. Das Bündnis »Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen«, initiiert durch das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, unterstützt diese Aktivitäten.

Der Schutz unseres Klimas ist eine Herausforderung, die nach entschlossenem Handeln verlangt. Das Land Hessen hat sich daher zum Ziel gesetzt, bis 2050 klimaneutral zu sein und seine Emissionen im Vergleich zu 1990 um mindestens 90 % zu senken.

Einen wichtigen Schritt in Richtung Klimaneutralität hat die Hessische Landesregierung bereits getan. Das von ihr initiierte Bündnis »Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen« berät und begleitet Städte, Gemeinden und Landkreise auf dem Weg in eine klimafreundliche Zukunft.

Bis 2019 haben sich bereits rund 200 hessische Kommunen verpflichtet, ihren Energieverbrauch und somit auch die Emission von Treibhausgasen Schritt für Schritt zu reduzieren – darunter auch die Landeshauptstadt Wiesbaden!

Bild vergrößern
Klima Kommunen Hessen

Klimaneutralität als gemeinsames Ziel

Um ihre Nachhaltigkeitsstrategie auf eine möglichst breite Basis zu stellen, startete die Hessische Landesregierung 2009 zunächst die Initiative »Hessen aktiv: 100 Kommunen für den Klimaschutz«.

Da noch weitaus mehr Kommunen dem guten Beispiel folgten (und noch immer folgen), wurde das Projekt im November 2016 umbenannt und später als ein Bündnis verstetigt. Seitdem engagieren sich die Akteure in dem Netzwerk »Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen«. Auf der Agenda stehen nun neben der drastischen Senkung der CO2-Emissionen auch Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel.

 

Wiesbaden seit 2010 Teil des Bündnisses

Auch Wiesbaden ist eine der Klima-Kommunen. Bereits seit August 2010 ist die Landeshauptstadt Teil des Bündnisses. Die damit verbundene Selbstverpflichtung unterstreicht den festen Willen der Landeshauptstadt den Energieverbrauch in öffentlichen Einrichtungen zu verringern und den Einsatz Erneuerbarer Energien zu verstärken.

Lesenswertes zum Thema